Presse

  • Kate Cahoon, 350.org Deutschland Kampaignerin, kate@350.org, +49 17663606503
  • Tine Langkamp, 350.org Deutschland Kampaignerin und Netzwerk Koordinatorin, tine@350.org, +49 15170169509

Latest Press Release

November 12, 2019

Bunter Klima-Protest vor dem Finanzministerium

Demonstrant*innen fordern von Olaf Scholz, die neue fossilfreie Energierichtlinie der Europäischen Investitionsbank (EIB) zu unterstützen

Berlin, 12.11.2019

Mit der Forderung fossile Brennstoffe nicht länger zu finanzieren, haben Klimaschützer*innen von Extinction Rebellion und Fossil Free heute vor dem Finanzministerium protestiert. Anlass ist die Abstimmung am 14. November zu einer neuen fossilfreien Energierichtlinie der Europäischen Investitionsbank (EIB), die Deutschland aktuell blockiert. 

“Jetzt Geld in Kohle, Öl oder Gas zu stecken ist Klimawahnsinn und es ist wirtschaftlicher Wahnsinn. Extinction Rebellion fordert Treibhausgasneutralität bis 2025, um die Klimakatastrophe zu verhindern ” – Annemarie Botzki, Extinction Rebellion Berlin

“Deutschland setzt sich dafür ein, dass weiterhin Gelder in klimazerstörende Gasprojekte fließen sollen.  Durch die vielen Proteste der letzten Wochen steigt der Druck auf die Bundesregierung, ihre Blockadehaltung aufzugeben. Eine fossilfreie EIB hätte Signalwirkung für das gesamte Finanzsystem. Das muss Finanzminister Olaf Scholz unterstützen.” – Kate Cahoon, 350.org

“Am 14. November muss Bundesfinanzminister Scholz beweisen, dass er die Lügen der Gas-Lobby durchschaut. Mit seinem Ja zu einer fossilfreien EIB könnte er einen Rest Klima-Glaubwürdigkeit retten – für seine Kandidatur als SPD-Vorsitzender und seine Partei.“ – Mathias von Gemmingen, Fossil Free Berlin

Bilder zur freien Verfügung hier.

Kontakte

Annemarie Botzki
presse@extinctionrebellion.de
Tel: 0176 578 23 898 

Kate Cahoon, 350.org/Fossil Free Deutschland
kate@350.org
Tel: 0176 6306503

XXX

Über Extinction Rebellion:

Über Extinction Rebellion: Extinction Rebellion (XR) ist eine junge Bewegung, die im letzten Jahr in London entstand und sich von dort aus gerade weltweit entfaltet. Weltweit ist XR mittlerweile in rund 100 Ländern verbreitet. In Deutschland haben sich bereits über 80 Ortsgruppen gegründet. Durch friedlichen zivilen Ungehorsam stören Rebell*innen die gesellschaftliche Normalität, die mit der Zerstörung von Ökosystemen verwoben ist. XR rebelliert gegen Strukturen und ein toxisches System, das seit Jahrzehnten daran scheitert, Maßnahmen zu ergreifen, um das planetare Leben vor dem totalen Kollaps zu bewahren.

Über 350.org:

Mithilfe von Online-Kampagnen, Basisbewegungen und öffentlichen Großaktionen stellt sich 350.org gegen neue Kohle-, Öl- und Gasprojekte. Außerdem setzen wir uns für den Abzug von Geldern aus fossilen Unternehmen und den Umstieg auf 100% erneuerbare Energien für alle ein. Das globale Netzwerk von 350.org/Fossil Free ist in 188 Ländern aktiv. Mehr Informationen unter: https://350.org/de/uber350/

FacebookTwitter