Presse

  • Tine Langkamp, 350.org Koordinatorin Fossil Free Deutschland, tine@350.org, +4915170169509
  • Melanie Mattauch, 350.org Europe Communications Coordinator, melanie@350.org, +49151 5812 0184

Latest Press Release

Juni 23, 2017

Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe sichert Fossil Free Unterstützung zu

23.06.17, Münster. Vertreterinnen und Vertreter der Gruppe Fossil Free Münster haben sich vergangenen Donnerstag mit dem zukünftigen Präsidenten des Deutschen Städtetags und aktuellen Oberbürgermeister der Stadt Münster, Markus Lewe (CDU), getroffen. Gemeinsam erörterten sie, wie es gelingen kann, dass weitere Kommunen dem Beispiel der Stadt Münster folgen und ihr Geld aus fossilen Unternehmen abziehen.

Markus Lewe zeigte sich offen für den Wunsch der Fossil Free Gruppe, seine Präsidentschaft des Deutschen Städtetags dazu zu nutzen, deutsche Kommunen von ökologischen Geldanlagen zu überzeugen. Dem Vorschlag, innerhalb des Städtetags eine Arbeitsgruppe mit der Aufgabe zu betreuen, den Abzug von Geldanlagen in fossile Unternehmen voranzutreiben, stand er offen gegenüber. Auch befürwortete er die Idee, eine Resolution des Deutschen Städtetags anzustoßen, wie das bereits bei den Themen „TTIP“ und „Fracking“ geschehen ist. Markus Lewe sagte ebenfalls zu, sich auf Bundesebene mit Fossil Free zu vernetzen.

Der Finanzreferent der Stadt Münster Frank Möller, der ebenfalls bei dem Gespräch im Stadthaus I anwesend war, betonte, dass die Bereinigung der städtischen Pensionsfonds zu keinerlei finanziellen Einbußen geführt hätte. Er betonte ausdrücklich, dass die Geldanlagen der Stadt Münster nicht nur von fossilen Geldanlagen befreit worden seien. Tatsächlich lautete der politische Beschluss des Stadtrates, der von Grünen und SPD herbeigeführt worden war, auch Geldanlagen in „Fracking“ „Atomenergie“ , „Militärwaffen“, „Kinderarbeit“, „Gentechnik“, „Tierversuche“ und in Unternehmen, die nachweislich in Korruptionsaffären verwickelt sind, zu unterlassen.

Möller unterstrich, dass mit nachhaltigen Geldanlagen eine ebenso hohe Dividende zu erreichen sei, wie mit Investitionen in “sündige Fonds”.

Als Anerkennung dafür, dass die Stadt Münster die erste Kommune in Deutschland war, die sich von Kohle-, Öl- und Gasinvestitionen verabschiedete, überreichte die Fossil Free Oberbürgermeister Markus Lewe zum Abschied ein offizielles Fossil Free – „X“ (siehe Foto: Personen von links nach rechts: Jörg Rostek, Sarah Lange, Markus Lewe, Anna Bündgens).

„Wir sind mehr als zufrieden damit, wie das Gespräch gelaufen ist und hocherfreut darüber, dass die Stadt Münster das Thema so ernst nimmt.“, betont Jörg Rostek von Fossil Free Münster. Er ergänzt: „Leider ist das Divestment einzelner Kommunen nicht ausreichend, um den Klimawandel aufzuhalten. Deshalb sind alle Kommunen in Deutschland sind dazu aufgefordert, die Steuergelder ihrer Bürgerinnen und Bürgern verantwortungsvoll anzulegen. Und das heißt: keine Investitionen mehr in Unternehmen, die den Klimawandel vorantreiben. Wir sind mit dem Gefühl nach Hause gegangen, durch das konstruktive Gespräch mit dem Oberbürgermeister und baldigem Präsidenten des Deutschen Städtetags diesem Ziel einen Riesenschritt nähergekommen zu sein.“

Homepage von Fossil Free Münster: https://gofossilfree.wordpress.com/

Rückfragen bitte an Jörg Rostek, Tel.: 0172 / 586 83 64.

FacebookTwitter