Sei dabei

 

Komm zum bundesweiten Fossil Free Treffen vom 5.-7. April 2019 in Kassel.

 

Zur Anmeldung

Das Treffen

Das Fossil Free Treffen dient dazu, sich kennenzulernen, neue Kampagnenmodelle zu erlernen, sich gegenseitig zu inspirieren und gemeinsam neue Klimaaktionen zu planen. Wir kommen zusammen, um das Fossil Free Netzwerk zu stärken und so eine Welt aufzubauen, in der ein gutes Leben für alle möglich ist.

Auf lokaler Ebene, also in deiner Stadt oder in deinem Landkreis, möchten wir beginnen eine Welt ohne Kohle, Öl und Gas und mit 100% Erneuerbaren aufzubauen. Fossil Free Lokalgruppen fordern ihre lokale Institution beipsielsweise dazu auf, nicht mehr in Kohle, Öl und Gas zu investieren, das lokale Kohlekraftwerk vom Netz zu nehmen, kein Flüssiggas-Terminal zu bauen oder den Klimanotstand auszurufen.

Diese Anstrengungen wollen wir verdoppeln, denn Kampagnen auf lokaler Ebene tragen zu einer breiten öffentichen Debatte bei und beeinflussen auch die Bundespolitik. Gemeinsam mit unserem globalen Netzwerk möchten wir uns dafür einsetzen, dass Mensch und Natur vor Profite gestellt werden.

Was genau passiert beim Fossil Free Treffen?

Hier findet ihr unseren Entwurf vom Programm. Für Feedback und Anregungen sind wir immer dankbar. Meldet euch dazu bei Tine. Kontakt unter gofossilfree.org/de/presse.

 

Bundesweites Fossil Free Treffen 2019 – Kassel
Freitag Samstag Sonntag
5. April 2019 6. April 2019 7. April 2019
Vormittag 1 Blick auf den Stand der Fossil Free Kampagne, Klimabewegung und politische Situation in Deutschland, Europa, weltweit. Von Divestment über das Ausrufen des Klimanotstands bishin zu Resolutionen, die Kohle-, Öl- und Gasprojekte stoppen – Kampagnenmöglichkeiten für lokale Fossil Free Gruppen. Zeitstrahl der Klimagerechtigkeitsbewegung und Aktivitäten von 350.org bis 2020. Verschiedene Kampagnen-Ansätze: Direkte Demokratie für die Klimawende von unten. Defund – Verhindern von Finanzierung von Kohle-, Öl- und Gasprojekten. Erfolgreiche Divestment-Kampagnen. Berichte vom Ausrufen des Klimanotstandes in Basel.
Vormittag 2 Strategieentwicklung für lokale Kampagnen I

Wie sieht eine erfolgreiche Kampagne zu Divestment/ Klimanotstand/ Resolution aus?

Open Space: Hier könnt ihr selber Workshops oder Diskussionen zu einem bestimmten Thema anbieten. Schon jetzt mit dabei: Bundesländer-Divestment.
Offenes ANKOMMEN ab 14 Uhr.

START um 15 Uhr.

MITTAGESSEN MITTAGESSEN
Nachmittag 1 Gemeinsamer Start und gegenseitiges Kennenlernen Strategieentwicklung für lokale Kampagnen II Workshop-Phase: digitales Storytelling, Medienarbeit, Aufbau einer erfolgreichen Kampagnengruppe, uvm.
Nachmittag 2 Die Fossil Free Gruppen und das Movement Support Team stellen sich vor.
  1. Erfahrungsaustausch zu Klimagerechtigkeit. Klimagerechtigkeit in die Praxis umsetzen.
  2. Persönliche Orientierung. Wie geht es für jede einzelne Teilnehmende nach dem Treffen weiter?
ENDE SPÄTESTENS UM 16 UHR
ABENDESSEN ABENDESSEN
Abend FILMVORFÜHRUNG: Danke für den Regen (Dokumentarfilm 2017) Kneipenabend

 

Warum

350.org unterstützt ein Netzwerk von über 30 Fossil Free Lokalgruppen, die sich mit verschiedenen Kampagnen und Aktionen dafür einsetzen, dass Kohle, Öl und Gas ein für alle Mal im Boden bleiben und 100% Erneuerbare Energien Wirklichkeit werden. Dieses Netzwerk möchten wir vergrößern und für die kommenden Jahre stärken.

Der letzte Hitzesommer und die immer heftiger werdenden Klimafolgen weltweit, kombiniert mit einer visionslosen Politik schaffen düstere Aussichten. Doch die neu entstehenden Gruppierungen wie Fridays for Future, Extinction Rebellion oder Earth Strike, die gegen die Untätigkeit der Mächtigen kämpfen, geben uns neue Hoffnung und auch Tatendrang das unsere für eine starke Klimagerechtigkeitsbewegung beizutragen.

Uns ist sehr wichtig, die Erfahrung aus dem bestehen Fossil Free Netzwerk zu katalysieren und mit den Erfahrungen von Menschen aus anderen Bewegungen und mit einzigartigen Hintergründen zu verbinden. Wir hoffen mit diesem Ansatz, Überschneidungen verschiedener Bewegungen zu finden und diese Intersektionen in gemeinsamer, möglichst langfristiger Bewegungsarbeit zu stärken.

Anmeldung

Lies dir bitte die Infos auf dieser Seite durch, bevor du dich für das Treffen anmeldest. Wir versuchen es möglich zu machen, dass alle Leute, die sich anmelden auch zum Fossil Free Treffen kommen können. Es kann aber sein, dass nicht für alle Platz ist.

Melde dich hier an

Die Anmeldefrist ist bis zum 31. März 2019 verlängert! Ab dem 20. März teilen wir dir laufend mit, ob du teilnehmen kannst.

Wer

Eingeladen sind besonders:

  • Aktive aus dem bestehenden Fossil Free Netzwerk
  • Neuinteressierte
  • Menschen mit Migrationserfahrung, unterschiedlichen kulturellen Hintergründen
  • Menschen ohne Hochschulbildung
  • Menschen aus anderen Bewegungen

Wir freuen uns außerdem über die Teilnahme von Menschen jeglicher Herkunft, jeden Alters, jeden Glaubens, jeder Geschlechtsidentität, Trans- und/oder Intersexuelle, Menschen jeder sexuellen Orientierung (lesbisch, schwul, bisexuell, queer), Menschen mit Behinderungen (sicht- und unsichtbare) sowie oft marginalisierte Gruppen und Gemeinschaften in Mainstream-Räumen – einschließlich jener Gemeinschaften, die besonders stark vom Klimawandel oder anderen umweltpolitischen, sozialen oder wirtschaftlichen Ungerechtigkeiten betroffen sind.

Denn wir benötigen vielfältige Sichtweisen, Erfahrungen und Arbeitsweisen, um die Klimakrise gemeinsam zu bewältigen und einen gerechten Wandel in Gang zu bringen.

Aktive aus dem bestehenden Fossil Free Netzwerk

Gemeinsam werden wir auf die Erfolge der Divestment-Kampagne schauen, diese feiern und Kraft für die nächsten Jahre sammeln. Wir werden neue Kampagnenmodelle vorstellen, die ihr nach eurer Divestment-Kampagne starten oder sogar damit verbinden könnt. Wir werden einen Ausblick auf 2019 und 2020 geben und wichtige Momente der europäischen Klimabewegung aufzeigen.

Neuinteressierte

Wir suchen Menschen, die lokale Kampagnen starten, Aktionsgruppen gründen oder sich unserem Movement Support Team anschließen. Gemeinsam mit dem bestehenden Fossil Free Netzwerk und anderen Bewegungsakteuren, werden wir für Klimagerechtigkeit kämpfen. Es werden viele Menschen gebraucht, um die beispiellosen Veränderungen anzustoßen, die wir brauchen, um für uns alle eine Zukunft auf diesem Planeten zu sichern.

Menschen mit Migrationserfahrung, unterschiedlichen kulturellen Hintergründen

Gerade im Hinblick auf die neuen rechtsradikalen Bewegungen in Europa ist es uns wichtig Anti-Rassismus, soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz miteinander zu verbinden. Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen, haben oftmals eine einzigartige Perspektive auf die Probleme unserer Zeit und wie wir sie gemeinsam angehen können.

Menschen ohne Hochschulbildung

Uns ist aufgefallen, dass unser Fossil Free Netzwerk sehr studentisch geprägt ist. Wir sehen das als klares Defizit. Denn um die katastrophalen Folgen der Klimakrise zu verhindern und gerechte Veränderungen zu bewirken, brauchen wir auch die Perspektiven von Menschen in Ausbildung und aus verschiedenen Arbeitsbereichen.

Menschen aus anderen Bewegungen

Wir freuen uns, wenn Menschen an dem Treffen in Kassel teilnehmen, die Verständnis dafür haben, wie verschiedene gesellschaftliche Probleme zusammenhängen. Ob du dich nun für ein neues Wirtschaftssystem oder globale Bewegungsfreiheit einsetzt, die Kleinbäuer*innen- und Landlosen-Bewegung unterstützt, Anti-Rassismus Arbeit machst oder Teil einer anderen Bewegungen bist – wenn dich das Thema Klimawandel bewegt und du neue Formen der Solidarität ausprobieren und leben willst, komm gerne nach Kassel.

Praktische Informationen

Ort des Treffens

Das Treffen in Kassel findet in der Evangelischen Studierendengemeinde Kassel (ESG Kassel) im sogenannten Dietrich-Bonhoeffer-Haus (Mönchebergstraße 29, 34125 Kassel) statt.

Das Training findet in Kassel statt, von Freitag, 5. April, bis Sonntag, 7. April 2019. Offene Anreise ist am Freitag ab 14 Uhr, die Veranstaltung selbst beginnt um 15 Uhr. Veranstaltungsende ist am Sonntag um spätestens 16 Uhr.

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Es gibt in Kassel zwei Bahnhöfe: Bahnhof Wilhelmshöhe (Fernverkehrsbahnhof, hier kommst du wahrscheinlich an) und den Hauptbahnhof.

Bahnhof Wilhelmshöhe zur ESG:

Nimm die Tram 7 (Richtung Wolfsanger) oder 3 (Richtung Ihringshäuser Straße) bis zur Haltestelle „Katzensprung“. Von dort sind es nur wenige Minuten bis zur ESG. Die Tram 7 und 3 fahren etwa alle 10 Minuten ab. Die genaue Abfahrtszeit kannst du hier herausfinden: https://www.nvv.de/

Hauptbahnhof zur ESG

Hier gibt es leider keine direkte Verbindung. Eine für dich passende Verbindung kannst du hier heraussuchen: https://www.nvv.de/. Die Starthaltestelle wäre „Hauptbahnhof Kassel“, das Ziel „Katzensprung“.

 

Schlafplatz

Falls du angegeben hast, dass eine Unterbringung im Schlafsaal für dich in Ordnung ist, wirst du mit den anderen in der Turnhalle der Mönchebergschule untergebracht. Diese befindet sich nur 400 m von der ESG entfernt. Kommt bitte am Freitag in der ESG an. Euer Gepäck werden wir dort lagern bis wir dann abends gemeinsam zur Turnhalle aufbrechen.

Da es sich um eine Turnhalle handelt: Packt euch bitte eine Isomatte, einen Schlafsack, Ohropax und was ihr sonst so braucht ein.

 

Falls du bei deiner Anmeldung spezielle Wünsche (z. B. Einzelzimmer) bezüglich deiner Unterbringung angegeben hast, werden wir uns nochmal extra mit Informationen bei dir melden.

 

Verpflegung

Wir werden während des Treffens von einer Küfa/Vokü unterstützt, diese werden uns mit veganem und nach Möglichkeiten saisonalem Essen verpflegen. Falls du bei deiner Anmeldungen Lebensmittelunverträglichkeiten angegeben hast, werden diese berücksichtigt.

 

Finanzielles

Geld soll kein Grund sein, um dich an der Teilnahme zu hindern. Gleichzeitig werden wir nie eine Bewegung aufbauen können, wenn wir jede*n Einzelne*n für sein Engagement bezahlen oder alle anfallenden Kosten tragen würden. Das Treffen inklusive Verpflegung und Unterkunft ist kostenlos und wenn du finanzielle Unterstützung bei den Fahrtkosten brauchst, kannst du das in deiner Anmeldung angeben.

 

Noch Fragen offen?

Für Fragen kannst du dich gerne bei Juliane an [email protected] wenden. Eine verschlüsselte Kommunikation ist auf Wunsch möglich.

Du möchtest mehr erfahren? Schreibe eine Email an unser Movement Support Team für Fragen oder Feedback!

FacebookTwitter