Geschrieben vom Bürgermeister der Stadt New York
Bill de Blasio

Vor genau einem Monat hat sich eine der größten, reichsten und bekanntesten Städte der Welt einer wachsenden Gruppe von Städten angeschlossen, die sich für Divestment aus dem Kohle-, Öl- und Gassektor entschieden haben. Ja, wir reden hier von New York.

Und nicht nur das, wir ziehen außerdem vor Gericht. Wir haben ein Verfahren gegen die schlimmsten Umweltsünder eingeleitet, die uns diese Klimakrise eingebrockt haben: ExxonMobil, BP, Chevron, ConocoPhillips und Royal Dutch Shell. Wir müssen damit aufhören, die Energie der Vergangenheit zu finanzieren, damit wir eine bessere Zukunft haben können.

Wir wissen, dass uns Städte auf der ganzen Welt beobachten und wir wollen, dass sie uns mit eigenem mutigem Handeln gegen den Klimawandel folgen. Die Stadt New York macht gerne diesen Schritt nach vorn, doch wir können die Klimakrise nicht allein bekämpfen.

Deshalb rufe ich dich dazu auf, bei der Fossil Free Kampagne mitzumachen. Bring deine Stadt dazu, ein Zeichen gegen Kohle, Öl und Gas zu setzen.

Als einen ersten Schritt kannst du die Fossil Free Erklärung unterzeichnen – eine Selbstverpflichtung von Einzelpersonen, Städten, Kommunen und Behörden zum Aufbau einer Zukunft ohne Kohle, Öl und Gas.

 

Hier in New York werden wir etwa 4 Milliarden Euro aus ca. 190 Unternehmen abziehen, die fossile Brennstoffreserven besitzen. Wir tun dies, weil es für unser Beteiligungsportfolio sinnvoll ist – und für unseren Planeten.

Unsere Botschaft an gewählte Amtspersonen in aller Welt: Mittlerweile ist es offensichtlich, dass die Kohle-, Öl- und Gaskonzerne ihr Verhalten nicht ändern werden; wir müssen aufhören, uns etwas vorzumachen und jetzt divestieren.

Unser entschlossenes Vorgehen ist auch dir zu verdanken – und all den anderen Aktiven, Verfechter*innen und Menschen guten Willens, die seit Jahren die Alarmglocken läuten. Vielen Dank dafür! Gemeinsam können wir richtig viel verändern.

Egal, ob du in Brooklyn, Buenos Aires, Frankfurt oder Peking wohnst – die Klimakrise ist global. Sie betrifft jeden Einzelnen von uns. Unser Vorgehen muss auch global sein. Was wir hier in New York machen ist nur der Anfang. Andere Städte stehen kurz davor, zu divestieren, Kapstadt hat es bereits getan. Paris hat bereits in 2015 divestiert, doch diese Woche kam es in Paris zu einer weiteren Sensation. Die Stadt will prüfen, ob sie ähnlich wie New York, gerichtlich gegen die fossile Industrie vorgehen kann. Es ist deutlich: immer mehr Städte werden sich dem Kampf anschließen.

Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, als ob unser Leben davon abhängt. Das tut es nämlich. Hilf uns, für unseren Planeten eine Zukunft ohne Kohle, Öl und Gas aufzubauen. Unterzeichne die Fossil Free Erklärung.

Mit freundlichen Grüßen,
Bill de Blasio, Bürgermeister der Stadt New York

https://gofossilfree.org/de/new-york-eine-bewegung-zwingt-die-kohle-oel-und-gasindustrie-in-die-knie/
FacebookTwitter